Bulldog

Nach der Pritsche ist unser John Deere – Bulldog wohl unser zweitliebstes Arbeitsgerät.

Auch er hat in seiner Zeit im ZUK zusammen mit den Zivis und Freiwilligen schon einiges erlebt. So musste er schon mehrmals (teils unter Mithilfe verschiedener Bauern der Region) aus Wiesen und Tümpeln gerettet werden…

Bulldog

Im Winter ist er der treue Begleiter beim täglichen morgendlichen Schneeräumen. Doch vorher ergibt sich wohl für jede Generation das mehr oder weniger große Problem, wie man denn den Frontlader ab- und das Räumschild und den Streuer anbaut. Auch stellt sich immer wieder die Frage, wo die Vorgänger denn die Schneeketten versteckt haben.

Doch auch im Sommer ist unser Johnny ein treuer Begleiter bei unserer Arbeit im Moor. Wobei er manchmal doch sehr in Schieflage gerät und sich der Fahrer schon insgeheim fragt, wie man PG beichtet, dass man den Traktor umgeworfen hat.

Bulldog beladen

..Weihnachtszeit? 😉

Auch für „Schandtaten“ der Zivis wird unser John Deere „missbraucht“, weshalb er schon bei mehreren der berühmten Maibaum-Aktionen dabei war.

Wenn unser Traktor zum TÜV muss hat eigentlich keiner Angst (anders als bei der Pritsche) doch mit der unglaublichen Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h und mit nur einer Tür wird dann auch diese Fahrt nach Antdorf im Schneeregen auch zum Erlebnis.

Im folgenden seht Ihr einen kleinen Film unserer Wunderwaffe im Einsatz.

Hannah Jauß