Werkstatt

Eigentlich ist es falsch von „der Werkstatt“ zu schreiben. Im ZUK gibt es die verschiedensten Werkstätten -und wenn uns hier mal nichts mehr einfällt, dann holen wir uns Rat und Tat beim Profi in einer der Klosterwerkstätten nebenan.

Die Werkstätten von uns ZUKlern gliedern sich in drei Bereiche auf wobei diese ineinander übergehen. Allein die Fahrradwerkstatt ist ein separater Raum. Hier haben wir eine große Auswahl an professionellen Werkzeugen um unsere ZUK-Fahrräder (diese können an Gruppen ausgeliehen werden) in Schuss zu halten. Ein ehemaliger ZUKler (unser Basti) kannte sich da mal sehr gut aus (eigener Fahrradladen) und hat hier sein Herzblut in diese Werkstatt gesteckt.

Motorsägenkurs

Jakob schleift die Kette.

Der zweite Bereich, ist der Bereich, in dem wir unseren Traktor mit Hänger parken und uns auch als Lager für vieles dient. Hier ist unser Magazin an Hacken, Spitzhacken, Rechen, Sensen, Kanistern, Planen, Brettern, Motorsägen & -sensen und Mähern untergebracht. Über uns schwebt unser Bretter- und Balkenlager aus dem wir uns bedienen wenn es etwas zu reparieren oder bauen gibt. Sucht man nun einen imprägnierten Pfahl für ein Schild im Moor oder ein Regalbrett für ein Gästezimmer -hier wird man meistens fündig.

Der dritte Bereich ist die eigentliche Werkstatt. Hier stehen zumindest mehrere Werkbänke, hier herrst das heillose Durcheinander an Schrauben, Nägeln und Kleinzeug. Im Prinzip kann man hier alles machen -wenn man es denn kann. Leider macht sich im Moment die geringe Praxis einiger aktueller ZUKler bemerkbar: „Wie spanne ich einen Bohrer ein?“ oder „Was ist ein Goaßhax?“ ist hier noch harmlos…Big Smile

Doch dafür sind dann meistens die alten ehemaligen ZUKler, im speziellen die Zivis da. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite. Von Ketten aufziehen bis Frontlader demontieren gibt es hier oft ein erstes Zusammenkommen von alten und aktuellen ZUKlern auf denen sich schon viele Freundschaften begründet haben. Und genau so soll es auch sein.

Motorsägenkurs

Philipp schleift und prüft…

Nicht zu vergessen ist auch unser jährlicher Motorsägenkurs mit professionellen Forstwirten. Hier können nicht nur der Umgang mit der Motorsäge und verschiedene Fälltechniken und Sicherheitsregeln gelernt werden -hier wird auch ein wenig Technikluft geschnuppert: Unter fachkundiger Anleitung zerlegen wir unsere Motorsägen (oder auch fremde), reinigen sie, führen kleine Reparaturen und Wartungen aus und bauen sie im Anschluss wieder zusammen. Auch dies findet immer in unserer Werkstatt statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.