ZUK-Fakten

Ziele und Aufgaben des Zentrums für Umwelt und Kultur (ZUK)

Das Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern e.V. (ZUK) im restaurierten barocken Maierhof des Klosters Benediktbeuern ist ein modernes Bildung- und Gästezentrum mit der besonderen Atmosphäre des 300jährigen ehemaligen klösterlichen Landwirtschaftsgebäudes. Am Nordrand der Alpen (60 km südlich von München), liegt es unmittelbar benachbart zu den Loisach-Kochelsee-Mooren.
Von den Salesianern Don Boscos 1988 gegründet, leistet die Ordensgemeinschaft mit dem Zentrum für Umwelt und Kultur einen wichtigen Beitrag zur Schöpfungsverantwortung. Dem Leitsatz des Klosters „Jugend, Schöpfung, Bildung – heute für morgen“ fühlt sich das Zentrum für Umwelt und Kultur in besonderer Weise verbunden. Bildungs- und Kulturangebote sollen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Wertschätzung und den Einsatz für das Leben in seiner ganzen Vielfalt vermitteln. Auf dem Klosterland werden Modellprojekte des Biotop- und Artenschutzes umgesetzt. Klima- und Hochwasserschutz sowie der Erhalt wertvoller Moore sind dabei ein besonderes Anliegen.
Unsere Umwelt-Jugendbildungsstätte (UJB), die Erwachsenenbildung, die Akademie für berufliche Fort- und Weiterbildung, das Kulturbüro und Gästebüro bieten ein reichhaltiges Angebot.
Kinder- und Jugendgruppen, Familien, Tagungs- und Urlaubsgäste sowie Kulturinteressierte sind im Maierhof als Gäste willkommen. Selbstversorger-Gruppen finden nach eigenen Bedürfnissen kombinierbare Schlaf- und Wohneinheiten mit Küchen.
Dem unmittelbaren Natur- und Kulturerleben gewidmet sind Kräuter- und Meditationsgarten, Erlebnisbiotope, Barfußpfad, Natur-Beobachtungsstationen, Ausstellungen, Konzerte und weitere kulturelle Ereignisse. Möglichkeiten zukunftsorientierter Energieversorgung demonstriert unsere Energiezentrale.

Trägerverbund e.V.

Mitglieder:

Mitglieder sind Institutionen, die im Bereich der Kochelsee-Moore gelegen sind, bzw. deren Träger und die durch ihre Einrichtungen einen unmittelbaren Beitrag zum Betrieb des ZUK leisten:

1. Eigentümer und Träger von Umwelt- und Kultureinrichtungen

Deutsche Provinz der Salesianer Don Boscos K.d.ö.R.
www.donbosco.de

Deutsche Provinz der Don-Bosco-Schwestern
www.donboscoschwestern.de

Deutsche Provinz der Missions-Dominikanerinnen K.d.ö.R.
www.schlehdorf.org

Sozialer Jugendschutz GmbH

Katholische Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern K.S.d.ö.R.

Allianz Umweltstiftung
www.allianz-umweltstiftung.de

2. Gebietskörperschaften der ersten, zweiten und dritten Ebene

Gemeinde Benediktbeuern
www.benediktbeuern.de

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
www.lra-toelz.de

Bezirk Oberbayern
www.bezirk-oberbayern.de

 

3. Fachinstitutionen

Wildlife international, Freising

Förderkreis für Brauchtum und heimatliches Kulturgut
Benediktbeuern und Umgebung e. V.

Bosch & Partner GmbH, Königsdorf
www.bosch-partnergmbh.de

Verein der Freunde und Förderer e.V.

Mitglieder:

  • Gründungs- bzw. geborene Mitglieder
  •  Fördernde Mitglieder

Vorstand:

  • Vorsitzender:
Georg Fahrenschon MdL, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands
  • stellv. Vorsitzender:
Michael Schneider, Ministerialdirektor a. D.
  • Schatzmeister:
Dr. Albrecht Schleich, Vorstand der Rhein-Main-Donau AG
  •  Schriftführer:
Provinzial P. Josef Grünner SDB
  • Sekretariat im ZUK:
Diana Zander, Tel. +49(0)8857 / 88-701, e-mail: dianazander@zuk-bb.de

Ansprechpartner:

  • Prof. P. Ottmar Schoch,
    Koordinator

Telefon + 49 (0) 88 57 – 8 81 71
Fax + 49 (0) 88 57- 8 88 97
ottmar.schoch@t-online.de

Zielsetzung:

„Zweck des Vereins ist die ideelle und wirtschaftliche Förderung des Zentrums für Umwelt und Kultur Benediktbeuern,
insbesondere durch Beschaffung und Ausreichung von Mitteln an den Trägerverbund des Zentrums mit dem Ziel eines
Bildungsangebots aus christlicher Verantwortung und Heimatbewusstsein.“

 

Förderer

  • Salesianer Don Boscos (Benediktbeuern)
  • Allianz Umweltstiftung
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Freistaat Bayern durch

Stiftungen und Firmen